Ein Kind der Sechziger – ein Gestalter der Gegenwart

Jürg Büchi, geboren 1960 in der Ostschweiz. Kindheit in Gossau. Gestalterischer Vorkurs an der Schule für Gestaltung HF in St.Gallen. Lehre als Grafiker EFZ im Atelier von Ruedi Tachezy, St. Gallen. Beeinflusst von der Schweizer Grafik und Werbung um Markus Kutter, Karl Gerstner, Jost Hochueli, Willi Kunz und Adrian Frutiger. Von1983 bis 1987 freischaffender visueller Gestalter und Künstler. Atelierleiter in der Agentur für Kommunikationsdesign von Markus Epper, St.Gallen. Ab 1988 Mitarbeiter in verschiedenen Werbeagenturen in Zürich. Zwei prägende Jahre bei Young & Rubicam Y&R unter Creative Director Hansjörg Zürcher. Mitte Neunzigerjahre zwei Jahre in São Paulo und dem Dorf Itacaré. 1997 Rückkehr und Mitarbeit im Marketing der öffentlichen Verwaltung Stadt Zürich, zusammen mit Werner Fuchs und Sabina Altermatt. Von 2000 bis 2014 selbstständiger Grafiker und visueller Gestalter mit Büro in Zug – Arbeiten für KMUs, Kunden der öffentliche Hand und NGOs. 2014 bis 2016 Anstellung in der Agentur Blues Spirit als Art Director, Atelierleiter & Lehrlingsverantwortlicher unter Creative Director Die Sarah – federführend beim Launch von Salt. Seit Juli 2016 selbstständig. Vater von zwei Teenagern. Interesse an Literatur, Kunst, Geschichte, Zeitgeschehen, Gestaltung und Gehen.

Jürg Büchi, Grafiker